Gerd Helm bei der Sternfahrt Olympia München Classic Tour

Gerd Helm

Die Stuttgarter Zeitung veröffentlichte unter der Headline „Eine Sternstunde für einen guten Zweck“ den Start unseres Clubmitglieds, Gerd Helm, der als erster Teilnehmer der Sternfahrt vor dem Mercedes Museum auf die Strecke geschickt wurde. Bei der Sternfahrt anlässlich des 40sten Jahrestages der Olympischen Spiele in München, starteten insgesamt 122 Teams von Hannover, Berlin, Frankfurt und Stuttgart in Richtung München. Die 122 stand symbolisch für die 122 damals in München teilnehmenden Nationen. Ziel der Fahrzeuge war die ehemalige Laufbahn im Münchner Olympiastadion. Ziel der Veranstaltung war, mit Hilfe von Sponsoren und der Versteigerung eines englischen Taxis, 100.000 Euro zusammenzubringen. Das Geld soll der Kinderhilfsorganisation World Childhood Foundation zugutekommen. Im Kuratorium der Organisation sitzt auch Prinz Leopold von Bayern, der in Stuttgart zur Sternfahrt startete.

Schreibe einen Kommentar

Anmelden

Weitere Nachrichten